Gesund beginnt im Mund – Behandlungsspektrum

Prophylaxe bei Kindern und Erwachsenen

Die Prophylaxe ist die Grundvoraussetzung für den Erhalt Ihrer Zähne. Sie umfasst alle vorbeugenden Maßnahmen, um das Entstehungsrisiko von Erkrankungen der Zähne und des Zahnhalteapparates zu minimieren bzw. dessen Verschlimmerung zu verhindern. Prophylaxe beginnt also bereits bei der häuslichen Zahnpflege und Ihrer gesunden Ernährung.
Um das Fundament eines langfristigen Zahnerhaltes zu legen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der professionellen Zahnreinigung (PZR). Unser speziell qualifiziertes Prophylaxefachpersonal nimmt sich die Zeit, ein individuell auf Sie abgestimmtes Behandlungskonzept zu erarbeiten. Im Zuge der Zahnreinigung werden Ihre Zähne auf sanfte Art gereinigt, poliert und anschließend fluoridiert, um den Zahnschmelz zu festigen und Überempfindlichkeiten vorzubeugen. Zudem werden Sie darüber informiert und aufgeklärt, was Sie selbst zur Erhaltung von Zähnen, Zahnfleisch und Kieferknochen mit Hilfe der richtigen Zahnpflegetechnik beitragen können.

Bei Kindern liegen uns die vorbeugenden Maßnahmen besonders am Herzen. Bereits Schwangere und junge Mütter informieren wir gern, wie sie ihre eigenen Zähne und die ihres Nachwuchses durch Zahnpflege und die richtige Ernährung gesund erhalten. Im Zuge der Gruppenprophylaxe besuchen wir regelmäßige hiesige Kindertagesstätten und erklären schon den ganz Kleinen, was unseren Zähnen gut tut, was ihnen schadet und wie wir sie ordentlich putzen.  

Viele Kinder sind zugleich sehr neugierig aber auch ängstlich, wenn der erste Besuch beim Zahnarzt ansteht. Damit sind wir bestens vertraut. Wir nehmen uns viel Zeit und zeigen spielerisch unsere Welt. Seien Sie unbesorgt, wenn der Mund beim ersten Termin noch zu bleibt. Dann geben wir Ihren Kleinen noch etwas Zeit und probieren es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. So möchten wir verhindern, dass Ihre Kinder traumatisiert werden und sie vor einer Zahnarztangst bewahren.

Wir empfehlen zweimal jährlich den Besuch beim Zahnarzt zur Routineuntersuchung – ab dem ersten Zahn. Im Rahmen der Kinder- und Jugendprophylaxe geben wir den Größeren Ernährungstipps und üben gemeinsam das Zähneputzen.

Für alle kleinen und großen Helden gibt es nach der Behandlung eine Überraschung. Während Mama, Papa oder die Geschwister noch Zeit auf dem Zahnarztstuhl verbringen, bietet unsere Mini-Gärtnerei im Wartezimmer Platz zum Spielen und Entdecken. So kommt keine Langeweile auf und der Zahnarztbesuch bei uns wird zum kleinen Erlebnis.

Zahnerhaltung

Im Zuge der Kariesbehandlung ist eine substanzschonende minimalinvasive Füllungstherapie unser Mittel der Wahl. Durch die moderne Säure-Ätz-Technik können plastische Komposite (Kunststofffüllungen) verarbeitet werden. Dabei legen wir großen Wert auf erstklassige und eingehend erprobte Materialien. Desweiteren bieten wir die sofortige Versorgung mit keramischen Inlays, Teilkronen und Veneers – abdruckfrei und ohne Provisorium innerhalb einer Sitzung an, in unserem hauseigenen Labor gefertigt (CEREC). Im Gegensatz zur herkömmlichen Füllungstherapie wird in diesen Verfahren nur zerstörte erkrankte Zahnsubstanz entfernt, der Großteil der gesunden Zahnsubstanz bleibt also erhalten. So können die Funktionalität der Zähne und die natürliche Ästhetik weitestgehend bestehen bleiben.

Ist der Zahnnerv unumkehrbar entzündet, kann der Zahn trotzdem erhalten werden. Diesbezüglich beherrschen wir die Techniken der modernen schonenden Endodontie (Wurzelkanalbehandlung) nach Goldstandard. Durch elektronische Messung und maschinelle Aufbereitung des Wurzelkanals können Komplikationen reduziert und die Chance auf langfristigen schmerzfreien Zahnerhalt erhöht werden. Nötige Röntgenaufnahmen erfolgen ausschließlich digital. So erhalten wir hochauflösende Röntgenbilder für eine effektive Diagnostik und können die Röntgenstrahlung deutlich reduzieren.

Neben Karies ist die Parodontitis (veraltet: Parodontose), also die Erkrankung des Zahnhalteapparates mit Zahnfleisch und Kieferknochen, die zweite häufige Bedrohung des gesunden Zahnes. Parodontitis beschreibt den Rückgang von Zahnfleisch und Kieferknochen und führt zur frühzeitigen Zahnlockerung und letztendlich zum Zahnverlust. In den meisten Fällen verläuft die Erkrankung anfangs ohne Beschwerden, eventuell tritt Zahnfleischbluten auf. Um Parodontitis trotzdem frühzeitig zu erkennen, führen wir regelmäßige Screening-Tests durch. Denn je eher eine Behandlung beginnt, desto erfolgsversprechender ist die Therapie. Wir klären Sie eingehend und ausführlich auf, entwickeln einen auf Sie individuell abgestimmten Behandlungsplan und zeigen Ihnen, was Sie selbst zur Heilung beitragen können. Denn jede Parodontitis-Therapie lebt von der Motivation und der Mitarbeit des Patienten.

Sichere Funktionstherapie / funktioneller Zahnersatz

Unsere Prämisse ist der Erhalt eigener Zähne statt teuren Zahnersatz zu schaffen. Leider kommt es vor, dass Zähne aufgrund zu starker Vorschädigung trotz modernster Behandlungstechniken nicht konservativ erhalten werden können. Hier kommt die zahnärztliche Prothetik ins Spiel und bietet die Möglichkeit verloren gegangene Zahnsubstanz wieder aufzubauen oder verloren gegangene Zähne zu ersetzen. Wir beraten Sie sehr ausführlich über Versorgungsmöglichkeiten und Alternativen, die verschiedenen zur Verfügung stehenden Materialien und zeigen Ihnen die Unterschiede zwischen Inlays, Teilkronen, Brücken, Implantaten, Teleskopprothesen, Modellgussprothesen und Totalprothesen nach Gutowski auf.

Wir geben unsere Empfehlungen und entscheiden mit Ihnen nach ausführlicher und verständlicher Kostenanalyse gemeinsam. Neben der Entscheidung Ihres Zahnersatzes betreffend, ist auch die richtige und sichere Umsetzung entscheidend.

Wir führen routinemäßig Screening-Tests durch, um Fehlfunktionen und Überbelastungen von Kiefergelenk und Kaumuskulatur (craniomandibuläre Dysfunktionen, CMD) frühzeitig zu erkennen. Mithilfe der manuellen und instrumentellen Funktionsdiagnostik nach Zebris sind wir in der Lage eine genaue Funktions- und Okklusionsanalyse (Analyse Ihres Bisses) durchzuführen.  Dysbalancen und Bisssenkungen können so erkannt, Ihr neuer Zahnersatz oder Aufbissschienen dementsprechend optimal angepasst und Kiefergelenkknacken, Ohrenschmerzen und Tinnitus behandelt und langfristig verhindert werden.

Fehlende Zähne können wir mittels Implantaten als künstliche Zahnwurzel ersetzen. Benachbarte Zähne werden so geschont und der Knochenabbau verhindert. Dentale Volumentomographie (DVT) als dreidimensionales Röntgen mit anschließender digitaler Planung der Implantatposition sichern eine erfolgreiche Versorgung.   

Zur qualitativen Umsetzung Ihres Zahnersatzes arbeiten wir ausnahmslos mit regionalen Zahntechnikmeisterlaboren zusammen. Sollte Ihr Zahnersatz einmal reparieren werden müssen, bietet unsere Zahntechnikern im hauseigenen Labor schnelle Hilfe, sodass Sie nicht lang verzichten müssen.  

Um Heilungsprozesse zu beschleunigen und optimale Knochenverhältnisse zu erhalten oder zu schaffen, machen wir uns ein innovatives Verfahren zu Nutze und verarbeiten patienteneigenes Blut. So können Wachstumsproteine in fibrinreicher Matrix (PRF) gewonnen werden, um Knochenersatzmaterial anzuregen und Beschwerden sowie Komplikationsrisiken bei der Wundheilung zu minimieren.

Ästhetik

Neben einwandfreier Funktion legen wir viel Wert auf natürliche Ästhetik. Auch im Erwachsenenalter können wir Zahnfehlstellungen mit nahezu unsichtbaren Schienen richten und führen schonendes Bleaching zur Zahnaufhellung durch.

Das Wichtigste ist uns jedoch, dass Sie sich bei uns rund um gut beraten und aufgehoben wissen.