Notfälle

In der Zahnmedizin gibt es folgende Notfälle, welche eine dringende Behandlung bedürfen:

 

  • Abszesse mit Unwohlsein, Fieber und Beeinträchtigung des Allgemeinzustandes

 

  • Zahntrauma (ein Stück des Zahnes abgebrochen oder der gesamte Zahn ausgeschlagen) Ideal ist es das Zahnfragment in eine sogenannte Zahnrettungsbox zu legen. Haben Sie keine solche zur Hand kann man sich mit isotoner Kochsalzlösung oder H-Milch aushelfen. Oder in dringenden Fällen das Fragment in die Wangentasche legen. Auf gar keinen Fall darf man das Zahnstück eigenhändig säubern, dies ist dem Zahnarzt vorbehalten. Unfälle mit Verschiebung, Hinein- oder Rausdrücken des Zahnes sind ebenfalls schleunigst einem Zahnarzt vorzustellen.

 

  • die Kiefersperre, ist ebenfalls ein akuter Notfall, bei dem Sie dringend zum Arzt sollten. Bei einer Kiefersperre geht der Mund in Folge von extremen Mundöffnung oder starken Gähnens nicht wieder von alleine zu.

 

Manches, was harmlos erscheint, kann tückisch ausgehen. Wenn Sie sich unsicher sind und unsere Praxis geschlossen ist, empfehlen wir Ihnen die dringende Vorstellung beim zuständigen zahnärztlicher Notdienst Dresden.

Wir raten zur  vorherigen telefonische Anmeldung.